Forschungen Engi Hanburger
Reimund B. Sdzuj

PD Dr. Reimund B. Sdzuj

Publikationen

Lebenslauf

Bücher

  • Historische Studien zur Interpretationsmethodologie der frühen Neuzeit. Würzburg 1997 (Epistemata. Reihe Literaturwissenschaft, Bd. 209).
  • Adiaphorie und Kunst. Studien zur Genealogie ästhetischen Denkens. Tübingen: Niemeyer, 2005 (Frühe Neuzeit. Bd. 107).

Aufsätze

  • Habermas' Konzeption einer 'kritisch-rekonstruierenden' Geschichtsbetrachtung und die ältere Hermeneutikgeschichte. In: Ethische und ästhetische Reflexion im literarischen Prozeß. Festschrift zum 65. Geburtstag von Hans-Georg Rappl. Hg. von Bernd Bräutigam. Berlin 1992, 160-191.
  • Formale Axiomatik der Stilbegriffe. Zu Paul Frankls konstruktivistischer Weiterentwicklung des Anschauungsformalismus. In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte. 73. Jg. (1999), H. 1, 152-199.
  • Ars poetica. In: Vitae Pomeranorum. Alltagskultur im Spiegel alter Drucke (Katalog zur Ausstellung in Greifswald). Hg. von Monika Schneikart. Greifswald: M-V Verlag, 2000, 40-47 (2., korr. Aufl. Greifswald 2002).
  • Unvorgreifliche Überlegungen zur Bedeutung des frühneuzeitlichen Adiaphorismus für die Genealogie des neueren Kunstverständnisses. In: Daphnis. Zeitschrift für Mittlere Deutsche Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit (1400-1750). 30. Jg. (2001), H. 3-4, 645-663.
  • "Adamus in filiis lucis non peccavit" - Die ersten Reaktionen der reformierten Orthodoxie auf Lodewijk Meyers Programmschrift "Philosophia sacrae scripturae interpres" (1666). In: Geschichte der Hermeneutik und die Methodik der textinterpretierenden Disziplinen. Hg. von Jörg Schönert u. Friedrich Vollhardt. Berlin, New York: De Gruyter 2005 (Historia Hermeneutica. Series Studia. Hg. v. Lutz Danneberg. Bd. 1), 157-185.
  • Die Figur des Neuerers und die Funktion von Neuheit in den gelehrten Disziplinen des 17. und des 18. Jahrhunderts. In: Kultur der Kommunikation. Die europäische Gelehrtenrepublik im Zeitalter von Leibniz und Lessing. Hg. von Ulrich Johannes Schneider. Wiesbaden: Harrassowitz, 2005 (Wolfenbütteler Forschungen. Bd. 109), 155-182.
  • Der Mittels-Mann der "Betrachtungen eines Unpolitischen" und des "Zauberbergs". Artistischer Neutralismus in der Zeit des Bekenntnisses. In: Scientia Poetica. Jahrbuch für Geschichte der Literatur und der Wissenschaften. Bd. 9 (2005), 175-194.
  • Zwischen Irenik, Synkretismus und Apostasie: Konversionen Königsberger Gelehrter im konfessionellen Zeitalter. In: Die Universität Königsberg in der Frühen Neuzeit. Hg. von Hanspeter Marti u. Manfred Komorowski. Köln, Weimar, Wien: Böhlau Verlag, 2008, 186-223.
  • Die allgemeine Hermeneutik der frühen Neuzeit. In: Diskurse der Gelehrtenkultur in der Frühen Neuzeit. Ein Handbuch. Hg. von Herbert Jaumann. Berlin, New York: De Gruyter, 2011, 593-627.
  • "Improprie dicta varie exponi possunt" - Zur frühneuzeitlichen Hermeneutik der Tropen. In: Hermeneutik, Methodenlehre, Exegese. Zur Theorie der Interpretation in der Frühen Neuzeit. Hg. von Günter Frank u. Stephan Meier-Oeser. Stuttgart-Bad Cannstatt: Frommann-Holzboog, 2011 (Melanchthon-Schriften der Stadt Bretten, Bd. 11), 355-378.
  • Tulliopolis - Das Projekt einer Civitas latina im Spiegel des akademischen Kleinschrifttums um 1700. In: Dichtung - Gelehrsamkeit - Disputationskultur. Festschrift für Hanspeter Marti zum 65. Geburtstag. Hg. von R. B. Sdzuj, Robert Seidel u. Bernd Zegowitz. Köln, Weimar, Wien: Böhlau Verlag, 2012, 604-620.
  • Daniel Wilhelm Moller (1642-1712): Metaphysik und Historie an der Universität Altdorf. In: Nürnbergs Hochschule in Altdorf. Beiträge zur frühneuzeitlichen Wissenschafts- und Bildungsgeschichte Hg. von Hanspeter Marti u. Karin Marti-Weissenbach. Köln, Weimar, Wien: Böhlau Verlag 2014, 270-285.
  • Zum Cartesianismus am Bremer Gymnasium illustre. Johann Eberhard Schwelings Dissertation De anima brutorum (1676). In: Frühneuzeitliche Disputationen. Polyvalente Produktionsapparate gelehrten Wissens. Hg. von Marion Gindhart, Hanspeter Marti u. Robert Seidel unter Mitarbeit von Karin Marti-Weissenbach. Köln, Weimar, Wien: Böhlau Verlag, 2016, 179-198.
  • „mandatum esse officium elencticum, quod disputando exeritur“ – Zu Johann Konrad Dannhauers Disputationslehrbuch Idea boni disputatoris et malitiosi sophistae (1629) und seinem historischen Kontext. In: Die Universität Straßburg zwischen Späthumanismus und Französischer Revolution. Hg. von Hanspeter Marti u. Robert Seidel unter Mitarbeit von Karin Marti-Weissenbach. Köln, Weimar, Wien: Böhlau Verlag 2018, 43-67.

Rezensionen

  • Skepsis, Providenz und Polyhistorie. Jakob Friedrich Reimmann (1668-1743). Hg. von Martin Mulsow u. Helmut Zedelmaier. Tübingen 1998. In: Arbitrium. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft. 18. Jg. (2000), H. 1, 53-57.
  • Friedrich Vollhardt: Selbstliebe und Geselligkeit. Untersuchungen zum Verhältnis von naturrechtlichem Denken und moraldidaktischer Literatur im 17. und 18. Jahrhundert. Tübingen: Niemeyer, 2001. In: Arbitrium. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft. 21. Jg. (2003), H. 1, 48-53.
  • Wilhelm Flitner: Gesammelte Schriften. Bd. 8. Goethe-Studien. Humanismus-Studien. Besorgt von Andreas Flitner u. Ulrich Herrmann. Paderborn u.a.: Schöningh, 2002. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 45 (2004), H. 1/2, 21.
  • Ralf Häfner: Götter im Exil. Frühneuzeitliches Dichtungsverständnis im Spannungsfeld christlicher Apologetik und philologischer Kritik (ca. 1590-1736). In: Arbitrium. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft. 23. Jg. (2005), H. 3, 284-288.
  • Markus Steinmayr: Menschenwissen. Zur Poetik des religiösen Menschen im 17. und 18. Jahrhundert. Tübingen: Niemeyer, 2006. In: Arbitrium. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft. 26. Jg. (2008), H. 3, 309-315.
  • Alexander Gottlieb Baumgarten: Ästhetik. Übersetzt, mit einer Einführung, Anmerkungen u. Register hg. von Dagmar Mirbach. Lat.-dt. 2. Bde. Hamburg: Felix Meiner Verlag, 2007. In: Arbitrium. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft. 28. Jg. (2010), H. 1, 57-61.
  • Günter Butzer: Soliloquium. Theorie und Geschichte des Selbstgesprächs in der europäischen Literatur. München: Fink, 2008. In: Arbitrium. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft. 29. Jg. (2011), H. 2, 160-163.
  • Beatrice Nickel: Tendenzen der Globalisierung der literarischen Kommunikation im Europa der Frühen Neuzeit. Göttingen: V & R unipress, 2014. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 56 (2015), H. 3-4, 595.
  • Heinrich Khunrath: Amphitheatrum Sapientiae Aeternae – Schauplatz der ewigen allein wahren Weisheit. Vollständiger Reprint des Erstdrucks von [Hamburg] 1595 und des zweiten und letzten Drucks Hanau 1609. Mit einer Bibliographie der Drucke und Handschriften Khunraths, Namenregister und Konkordanz der beiden Ausgaben sowie der Transkription einer aus dem 18. Jahrhundert stammenden deutschen Übersetzung des ‚Amphitheatrum Sapientiae Aeternae‘. Hg. von Carlos Gilly, Anja Hallacker, Hanns-Peter Neumann und Wilhelm Schmidt-Biggemann. (Clavis Pansophiae 6). Stuttgart-Bad Cannstatt: frommann-holzboog, 2014. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 57 (2016), H. 1-2, 153f.
  • Joachim Knape: Werkeverzeichnis zu den Rhetorikdrucken Deutschlands 1450–1700 unter Mitarbeit von Michael Pelzer und Christine Thumm. (Gratia; 59). Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2017. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 59 (2018), H. 3-4, 725f.
  • Joachim Knape: Autorenlexikon Deutsche Rhetoren 1450–1700 unter Mitarbeit von Michael Pelzer und Kathrin Schelling. (Gratia; 60). Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2017. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 59 (2018), H. 3-4, 726f.
  • Joachim Knape: Repertorium deutschsprachiger Rhetorikdrucke 1450–1700 unter Mitarbeit von Christine Thumm. (Gratia; 61). Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2018. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 59 (2018), H. 3-4, 727f.
  • Éva Knapp u. Gábor Tüskés: Litterae Hungariae. Transformationsprozesse im europäischen Kontext (16.–18. Jahrhundert). Im Auftrag der Grimmelshausen-Gesellschaft Münster in Zusammenarbeit mit Klaus Haberkamm hg. v. Peter Heßelmann. Münster: MV Wissenschaft, 2018. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 60 (2019), H. 3-4, 794f.
  • Francis Segar: Die erste Probe in der teutshen Poeterey (1610). Edition und Kommentar. Hg. von Martin Spies. Kassel: Kassel University Press GmbH, 2016. (erscheint) In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 61 (2020).

Herausgeberschaft

  • "Consilium de rebus adiaphoris". Mskr.: Sächsische Landesbibliothek, Staats- u. Universitätsbibliothek Dresden. Sign.: Hist. eccles. E. 373, 28. In: R. B. Sdzuj: Adiaphorie und Kunst, S. 293-303.
  • Hans-Martin Harder: Kirche - Recht - Wirtschaft. Aufsätze und Beiträge aus vier Jahrzehnten. Zum 65. Geburtstag hg. von Susanne Harder-Sdzuj, R. B. Sdzuj, Susan Harder u. Hans Christian Harder. Frankfurt/M. u.a.: Peter Lang, 2007.
  • Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes. 2., vollst. überarbeitete Auflage. Hg. von Wilhelm Kühlmann in Verbindung mit Achim Aurnhammer, Karina Kellermann, Helmuth Kiesel (Bd. 1-3), Jürgen Egyptien (ab Bd. 4), Steffen Martus (ab Bd. 4) u. R.B. Sdzuj. 13 Bde. Berlin, New York: W. de Gruyter, Bde. 1-3: 2008; Bde. 4-6: 2009; Bde. 7-9: 2010; Bde. 10-12: 2011; Bd. 13: 2012.
  • Samuel von Pufendorf, Philipp Jakob Spener und Franz Julius Lütkens für Kurfürst Friedrich III. von Brandenburg ("Relatio wegen D. Pfeiffers."). Mskr.: Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz. Akten des brandenburg-preußischen Geheimen Rats. Sign.: I. HA Geheimer Rat, Rep. 7 Preußen, Nr. 68, P. 1610-1694, Bl. 647-654. Hg von R. B. Sdzuj u. Dietrich Blaufuß. In: Die Universität Königsberg in der Frühen Neuzeit. Hg. von Hanspeter Marti u. Manfred Komorowski. Köln, Weimar, Wien: Böhlau Verlag, 2008, S. 247-263.
  • Deutsches Literatur-Lexikon. Biographisch-bibliographisches Handbuch. Begründet v. Wilhelm Kosch. Dritte, völlig neu bearb. Auflage. Bd. 1 ff. Bern u. a.: Franke Verlag u. a., 1968 ff.; ab Bd. 30 (Berlin, New York: De Gruyter, 2010; Bd. 31-33: Berlin, Boston, 2012 ff.); Bd. 34 ff.: Berlin, München, Boston, 2015 ff.) hg. von Wolfgang Achnitz (Mittelalter), R. B. Sdzuj (Frühe Neuzeit), Mario Müller (18. Jahrhundert), Claus-Michael Ort (19. Jahrhundert) u. Lutz Hagestedt (20. Jahrhundert).
  • Dichtung - Gelehrsamkeit - Disputationskultur. Festschrift für Hanspeter Marti zum 65. Geburtstag. Hg. von R. B. Sdzuj, Robert Seidel u. Bernd Zegowitz. Köln, Weimar, Wien: Böhlau Verlag, 2012.
  • Rhetorik, Poetik und Ästhetik im Bildungssystem des Alten Reiches. Wissenschaftshistorische Erschließung ausgewählter Dissertationen von Universitäten und Gymnasien 1500-1800. Hg. von Hanspeter Marti, R. B. Sdzuj u. Robert Seidel. Köln, Weimar, Wien: Böhlau Verlag, 2017.
  • Isaac La Peyrère: Praeadamitae – Systema theologicum (1655). Übersetzt u. mit einer Einleitung hg. von Herbert Jaumann u. Reimund B. Sdzuj. Unter Mitarbeit von Franziska Borkert (Freidenker der europäischen Aufklärung, Abt. I, Bd. 3, 1-2). 2 Bde. Stuttgart-Bad Cannstatt: frommann-holzboog Verlag, 2019.

Lexikonartikel

  • Metzlers Lexikon Christlicher Denker. 700 Autorinnen und Autoren von den Anfängen des Christentums bis zur Gegenwart. Hg. von Markus Vinzent. Stuttgart, Weimar 2000.
    - "Bayly, Lewis", S. 81 f.
    - "Bekker, Balthasar", S. 83.
  • Enzyklopädie der Neuzeit. Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachwissenschaftlern hg. von Friedrich Jaeger. 16 Bde. Stuttgart: Metzler, 2005 ff.
    - "Adiaphora", Bd. 1, Sp. 77-79.
  • Killy Literaturlexikon [...]. 2., vollst. überarb. Aufl. 13 Bde., 2008-2012.
    - "Hawenreuter, Johann Ludwig", Bd. 5, S. 99-101.
    - "Jablonski, Daniel Ernst", Bd. 6, S. 66 f.
    - "Magni, Valerian", Bd. 7, S. 612 f.
    - "Pfeffinger, Johannes", Bd. 9, S. 193-195.
    - "Piccart, Michael", Bd. 9, S. 217-219.
    - "Piscator, Johannes", Bd. 9, S. 245-247.
    - "Schelwig, Samuel", Bd. 10, S. 297 f.
    - "Staphylus, Friedrich", Bd. 11, S. 179-181.
    - "Stensen, Niels", Bd. 11, S. 238-241.
    - "Timpler, Clemens", Bd. 11, S. 544 f.
    - "Wölfflin, Heinrich", Bd. 12, S. 503-505.
    - "Worringer, Wilhelm", Bd. 12, S. 579 f.
  • Lexikon Literaturwissenschaft. Hundert Grundbegriffe. Hg. von Gerhard Lauer u. Christine Ruhrberg. Stuttgart: Reclam, 2011.
    - "Topik", S. 330-334.
  • Deutscher Humanismus 1480-1520. Verfasserlexikon. Hg. von Franz Josef Worstbrock. 2 Bde. Berlin, Boston: De Gruyter 2005-2013.
    - "Trutfetter, Jodocus", Bd. 2, Lfg. 4 (2013), Sp. 1128-1147.
  • Frühe Neuzeit in Deutschland 1520-1620. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon (VL 16). Hg. von Wilhelm Kühlmann, Jan-Dirk Müller, Michael Schilling, Johann Anselm Steiger u. Friedrich Vollhardt. Redaktion J. Klaus Kipf. Bd. 1 ff., Berlin, Boston: De Gruyter, 2011 ff.
    - "Caselius, Johannes", Bd. 1 (2011), Sp. 478-497.
    - "Dantiscus, Johannes", Bd. 2 (2012), Sp. 98-113.
    - "Heresbach, Konrad", Bd. 3 (2014), Sp. 292-303.
    - "Kober, Tobias", Bd. 3 (2014), Sp. 571-581.
    - "Seckerwitz, Johannes, d.J.", Bd. 5 (2016), Sp. 622-640.
  • Deutsches Literatur-Lexikon. Biographisch-bibliographisches Handbuch, Bd. 31, Berlin, Boston (2011) 2012.
    - "Wernher von Themar, Adam", Sp. 179 f.
    - "Wernsdorf, Gottlieb", Sp. 203-212.
    - "Wessel, Lorenz", Sp. 267-269.
    - "Westerburg, Gerhard", Sp. 306-308.
    - "Westphal, Joachim", Sp. 350-355.
    - "Widebram, Friedrich", Sp. 579-583.
    - "Widmann, Achilles Jason", Sp. 597 f.
    - "Widmannstetter, Johann Albrecht", Sp. 623-626.
  • Deutsches Literatur-Lexikon, Bd. 32, Berlin, Boston (2012) 2013.
    - "Wiegleb, Johann Hieronymus", Sp. 30-33.
    - "Wigand, Johannes", Sp. 361-371.
    - "Wilhelmi, Johann Gerlach", Sp. 605-608.
    - "Wilkow, Christoph", Sp. 635 f.
  • Deutsches Literatur-Lexikon, Bd. 33, Berlin, Boston 2013 (2014).
    - "Winckler, Johann Joseph", Sp. 286-290.
    - "Winckler, Paul", Sp. 306 f.
    - "Winsheim, Jodocus", Sp. 524 f.
    - "Winsheim, Veit", Sp. 525-528.
    - "Winter, Adam", Sp. 534-537.
    - "Wintermonat, Gregor", Sp. 640-644.
  • Deutsches Literatur-Lexikon, Bd. 34, Berlin, München, Boston (2014) 2015.
    - "Wirz, Johannes", Sp. 103-107.
    - "Witte, Henning", Sp. 271-275.
    - "Wittich, Christoph", Sp. 378-383.
    - "Wittich, Johannes", Sp. 387-396.
    - "Witzel, Georg", Sp. 478-489.
  • Deutsches Literatur-Lexikon, Bd. 35, Berlin, München, Boston (2015) 2016.
    - "Wolf, Erasmus", Sp. 73-75.
    - "Wolf, Hieronymus", Sp. 148-155.
    - "Wolf, Kaspar", Sp. 207-211.
    - "Wolf, Samuel", Sp. 249-251.
    - "Wolff, Heinrich", Sp. 380-382.
    - "Wolff, Leo", Sp. 405-407.
    - "Wolleb, Johannes", Sp. 581-596.
  • Deutsches Literatur-Lexikon, Bd. 36, Berlin, München, Boston (2016) 2017
    - "Wower, Johannes"
    - "Wurffbain, Johann Sigmund"
  • Deutsches Literatur-Lexikon, Bd. 38, Berlin, Boston (2018) 2019.
    - „Zimmermann, Johann Jakob“, Sp. 111-117.
    - „Zimmermann, Matthäus“, Sp. 132-137.
    - „Zimmermann, Matthias“, Sp. 137-143.
    - „Zimmern, Froben Christoph von“, Sp. 179-184.
    - „Zimmern, Johann Oswald“, Sp. 184-185.
    - „Zimmern, Wilhelm Werner von“, Sp. 187-191.
    - „Zincgref, Julius Wilhelm“, Sp. 197-204.
    - „Zinckeisen, Eucharius“, Sp. 213-214.
    - „Zindler, Johannes“, Sp. 216-218.
    - „Zinzerling, Justus“, Sp. 322-326.
    - „Zopff, Johann Caspar“, Sp. 527-532.
    - „Zorn, Ursula Maria“, Sp. 549-550.
    - „Zschorn, Johannes“, Sp. 592-594.
    - „Zuber, Matthaeus“, Sp. 598-609.
    - „Zum Bergen, Rotger“, Sp. 723-737.
    - „Zwantzig, Zacharias“, Sp. 788-790.
    - „Zwick, Johannes“, Sp. 877-880.
    - „Zwicker, Daniel“, Sp. 891-896.
    - „Zwinger d. Ä., Theodor“, Sp. 914-921.
    - „Zwingli, Huldrych“, Sp. 921-943.
  • Deutsches Literatur-Lexikon, Nachtragsbd. 1, Berlin, Boston (2019) 2020.
    - „Adam, Johannes“, Sp. 13-17.
    - „Adami, Tobias“, Sp. 19-24.
    - „Adelmann von Adelmannsfelden, Bernhard“, Sp. 25-27.
    - „Agricius, Matthias“, Sp. 33-37.
    - „Agricola, Georg“, Sp. 37-41.
    - „Agricola, Johannes“, Sp. 41-45.
    - „Agricola, Melchior“, Sp. 45-49.
    - „Agricola iunior, Rudolph“, Sp. 49-54.
    - „Aitzema, Foppe van“, Sp. 62-64.
    - „Albinus, Petrus“, Sp. 73-83.
    - „Albrecht von Preußen“, Sp. 91-98.
    - „Aler, Paul“, Sp. 101-108.
    - „Althamer, Andreas“, Sp. 112-116.
    - „Amantius, Bartholomaeus“, Sp. 122-126.
    - „Ammon, Hieronymus“, Sp. 131-135.
    - „Amsdorf, Nikolaus von“, Sp. 135-145.
    - „Andersen, Jürgen“, Sp. 148f.
    - „Andreae, Gottlieb“, Sp. 152-154.
    - „Andreae, Jakob“, Sp. 155-178.
    - „Apian, Philipp“, Sp. 191-194.
    - „Aquila, David“, Sp. 198-201.
    - „Armbruster, Johannes“, Sp. 205-207.
    - „Arnd, Josua“, Sp. 208-217.
    - „Arpe, Peter Friedrich“, Sp. 223-226.
    - „Artopoeus, Johannes“, Sp. 227f.
    - „Artopoeus, Johannes Christoph“, Sp. 228-230.
    - „Atrocianus, Johannes“, Sp. 237-239.
    - „Aucuparius, Thomas“, Sp. 240-242.
    - „Avianius, Johannes“, Sp. 250-253.
    - „Bachmann, Konrad“, Sp. 267-281.
    - „Becker, Cornelius“, Sp. 332-343.
    - „Beckmann, Johann Christoph“, Sp. 344-356.
    - „Beckmann, Otto“, Sp. 357-360.
    - „Berger, Joachim Ernst“, Sp. 380-383.
    - „Bergius, Matthias“, Sp. 389-393.
    - „Bernhardt, Georg“, Sp. 394-398.
    - „Bollinger, Ulrich“, Sp. 448-456.
    - „Boner, Benjamin“, Sp. 458-461.
    - „Boner, Benjamin d. J.“, Sp. 461-464.
    - „Breler, Melchior“, Sp. 493-496.
    - „Bruno, Christoph“, Sp. 500-504.
    - „Cantiuncula, Claudius“, Sp. 538-542.
    - „Carion, Johannes“, Sp. 543-547.
    - „Collibus, Hippolytus a“, Sp. 570-575.
  • Frühe Neuzeit in Deutschland 1620–1720. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon. Hg. von Stefanie Arend, Bernhard Jahn, Jörg Robert, Robert Seidel, Johann Anselm Steiger, Stefan Tilg u. Friedrich Vollhardt. Bd. 1ff. Berlin, Boston: De Gruyter, (2018) 2019ff.
    - „Heidegger, Gotthard“, (erscheint) Bd. 3.

*1957 in Oppeln, Studium der Germanistik und Philosophie an der Freien Universität Berlin;

dort 1993 Promotion zum Dr. phil., Promotionsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes;

1996 bis 2004 wissenschaftlicher Assistent am Institut für Deutsche Philologie der Universität Greifswald,

dort 2003 Habilitation und Privatdozentur für Neuere deutsche Literatur, Schwerpunkt Frühe Neuzeit. Diverse Lehraufträge an der Universität Rostock,

2008 und 2009 Professurvertretungen in Greifswald.

2010 bis 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter am DFG-Projekt "Wissenschaftshistorische Erschließung frühneuzeitlicher Dissertationen zur Rhetorik, Poetik und Ästhetik aus den Universitäten des Alten Reichs" unter der Leitung von Robert Seidel (Universität Frankfurt am Main).

Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Reihe Historia Hermeneutica. Hg. von Lutz Danneberg (Walter de Gruyter Verlag); Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des "Kosch" (Deutsches Literatur-Lexikon. Biographisch-bibliographisches Handbuch. Begründet von Wilhelm Kosch. Dritte, völlig neu bearb. Auflage, Bd. 1ff. Bern u. a. 1968ff.) ab Bd. 30, 2010, zuständig für die frühe Neuzeit.

Arbeitsgebiete: Geschichte der Hermeneutik, Gelehrten- und Universitätsgeschichte der frühen Neuzeit, neulateinische Literatur des deutschsprachigen Kulturraumes.

Publikationen Datenbanken & Projekte Mitarbeiter Veranstaltungen Dorfgeschichte(n) Engi Links