Forschungen Engi Hanburger

Dorfgeschichte(n) Engi

Wappen Dorf Engi (GL)

1996 erschien unter dem Titel Engi – Ein historischer Spaziergang eine Dorfgeschichte. Damals war Engi eine selbstständige politische Gemeinde. Niemandem wäre es in den Sinn gekommen, dass zehn Jahre später die Landsgemeinde einen folgenschweren Beschluss fasste, der dazu führte, dass 2011 25 politische Gemeinden zu drei fusionierten. Engi wurde durch die Glarner Gemeindefusion ein Teil von Glarus Süd. Trotzdem existiert Engi als Dorfgemeinschaft sichtbar weiter. In loser Folge setzen wir daher den vor Jahren begonnenen Spaziergang durch das historische Engi fort. Aus verschiedenen Perspektiven werden weitere Schlaglichter auf die ältere und jüngere Dorfgeschichte geworfen, in der Hoffnung, dass diese Beiträge in späterer Zeit zur Ergänzung und Fortsetzung der bisherigen Ortsgeschichte in Buchform erscheinen können.

Es bietet sich hier Gelegenheit, bisher vernachlässigte Themen aufzugreifen und dorfgeschichtliche Anregungen zu vermitteln. Auch Einzelbeobachtungen haben hier ihren Platz. Wir nehmen Beiträge, die auch die Kirchgemeinde Matt-Engi umfassen dürfen, gerne in diese Rubrik auf.

Die einzelnen Dorfgeschichten

Die alte Post

Die alte Post

Lesen
Ein kurzer Blick auf den Weg ins Sernftal im Jahr der Hinrichtung Anna Göldis

Ein kurzer Blick auf den Weg ins Sernftal im Jahr der Hinrichtung Anna Göldis

Lesen
Spazierendes Engeler Sagenfräulein: «Ds Pulsterewiibli»

Spazierendes Engeler Sagenfräulein: «Ds Pulsterewiibli»

Lesen
Publikationen Datenbanken & Projekte Mitarbeiter Veranstaltungen Dorfgeschichte(n) Engi Links